Archiv für Juli, 2009

THE SPIRIT

The Spirit
DVD
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit [Blu-ray]
BLU-Ray
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit (Limitiertes Steelbook - exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
BLU-Ray Steel-Book
NUR bei Amazon
bestellbar!

(Inhalt aus dem Klappentext) Dies ist die Geschichte eines jungen Cops, der auf mysteriöse Weise als SPIRIT (Gabriel Macht) von den Toten aufersteht, um aus der Schattenwelt heraus das Verbrechen von Central City zu bekämpfen. Sein Erzfeind OCTOPUS (Samuel L. Jackson) ist auf einer ganz anderen Mission: Er plant, Spirits geliebte Stadt auszulöschen, während er nach seiner eigenen Version der Unsterblichkeit strebt.

Die Geschichte ist nun mal eine Comic-Story, sie hält einen bei Laune mit dramatisch-melancholisch vorgetragenen Texten, plakativen Charakteren und einigen drastischen Szenen. Sowas funktioniert im gezeichneten Zustand ja auch sehr gut, das hat Miller sein Leben lang bewiesen. Und wenn man den Aggregatszustand von Papier in bewegte Bilder umwandelt, kann das ebenfalls funktionieren – wie man bei „Sin City“ und „300“ schon sehen konnte. Alle drei Filme kommen aus derselben Schmiede, aber bei „300“ hat Zack Snyder Regie geführt, und bei „Sin City“ war Robert Rodriguez federführend. Diesmal wollte Frank Miller es wohl alleine hinkriegen, und ganz ehrlich: das ist das Problem an diesem Film. „Sin City“ und „300“ haben zwar einen ähnlichen technischen Stil, sind vom Design aber trotzdem unterschiedlich. Bei „The Spirit“ sieht man dasselbe Produktionsdesign, wie bei „Sin City“, aber das ist halt nun mal alles andere als innovativ, man hat es ja schon in dieser Art gesehen. Hier merkt man einfach, dass das Design zu einem guten Film beitragen kann, aber nun mal nicht alles ist. Auch die Geschichte, die in beiden Fällen von Frank Miller stammt, ist nicht das ausschlaggebende. Oder die Zahl der Stars. Es ist das Gesamtpaket von allem, zusammen mit einem hervorragendem Schnitt, der Musik und dem Gefühl für die einmalige Umsetzung einer Geschichte. Ich habe gar nichts gegen stilisierte Hintergründe und Schauspieler, die darin eingesetzt werden, mir gefällt dieser Stil sogar. Ihn aber als Selbstzweck einzusetzen, weil man halt einen Comic verfilmt, das merkt man als Zuschauer einfach. Frank Miller hat den Stil aus „Sin City“ als den seinigen begriffen und 1 zu 1 übernommen. Da krankt es einfach an etwas Besonderem, an dem Speziellen, das „The Spirit“ hätte ausmachen können. Frank Miller ist halt ein genialer Comic-Zeichner und Geschichtenerzähler – aber beileibe kein genialer Regisseur. Das sollte er das nächste Mal doch besser wieder Leuten mit bewegten Visionen überlassen.
Der Film ist nicht gerade langweilig – aber so packend, wie man hätte erwarten können, ist er nunmal leider auch nicht.
6 von 10 Punkte.

Kommentar

AND NOW… Ladies & Gentleman

And Now ... Ladies and Gentlemen
Bei Amazon
bestellbar!

Die Lebenslinien zweier Menschen ähneln sich, verwinden sich mit der Umgebung, flüchten nebeneinander, mit nur einem Ziel: sich endlich zu treffen, sich zu lösen und gemeinsam wieder zu gehen.
Jane (Patricia Kaas) und Valentin (Jeremy Irons) leiden beide unter Black Outs. Die Eine ist eine begnadete Sängerin, die unter den Lügnern unter den Männern leidet und deren Körper sich wohl in seine Auszeiten flüchtet. Der Andere ein Dieb, ein Gentleman unter den Dieben, der immer häufiger davon träumt, alles zurück zu geben, was er jemals gestohlen hat. Auch er findet seine Auszeit in den Black Outs. Beide landen in ihren Wirrungen in Marokko, wo sie ein Juwelendiebstahl und ein Alibi zusammenschweißt.
Auf dem DVD-Cover steht als Genre: Triller. Was soll man dazu sagen? Allein die Bezeichnung Film wird diesem Werk nicht gerecht. Der Regisseur Claude Lelouch hat hier ein poetisches Werk geschaffen, er bricht Farbstrukturen und Zeitstrukturen auf und reißt den Zuschauer mit wunderbaren Bildern und der traumhaften Stimme von Patricia Kaas in eine Geschichte, die ebenso spannend wie traumhaft ist. Hervorragend besetzt liefert Jeremy Irons eine Parade-Vorstellung von einem Gentleman-Gangster ab. Patricia Kaas überrascht mit äußerst gefühlvollem Spiel, denn dass ihre Stimme einen gefangen nehmen kann, weiß man ja schon länger. Da hätte es den Gast-Auftritt von Claudia Cardinale gar nicht gebraucht, aber es war schön, zu sehen, dass diese Frau immer noch so gut spielen kann, wie früher.
Das Synchron ist absolut gelungen und erlaubte sich keine Fehler. Einzig dass die Directors-Cut Szenen nicht nachsynchronisiert wurden, muss man dem DVD-Label vorwerfen, denn das wäre bei einem neuen Film nun wirklich kein Problem gewesen.

Meine absolute Empfehlung, und seltene 10 von 10 Punkten von mir, weil ich einfach nicht weiss, wieso ich bei einem perfekten Filmerlebnis auch nur einen Punkt abziehen sollte.

Kommentare (1)

Gewinnspiel THE SPIRIT

The Spirit
DVD
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit [Blu-ray]
BLU-Ray
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit (Limitiertes Steelbook - exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
BLU-Ray Steel-Book
NUR bei Amazon
bestellbar!

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Hier jetzt das versprochene Gewinnspiel zu “THE SPIRIT”. Die Review folgt, sobald ich Zeit finde.
Zu gewinnen gibt es zwei DVDs und zwei BluRays. Vielen Dank an MOMENTUM und SONY Entertainment, die das Gewinnspiel gesponsort haben.

*** DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET!!! DIE GEWINNER WERDEN IN DEN NÄCHSTEN TAGEN BENACHRICHTIGT. DANKE FÜR EURE TEILNAME. ***

Kommentar

THE SPIRIT - Gewinnspiel (Ankündigung)

The Spirit
DVD
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit [Blu-ray]
BLU-Ray
Bei Amazon
bestellbar!
The Spirit (Limitiertes Steelbook - exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray]
BLU-Ray Steel-Book
NUR bei Amazon
bestellbar!

Die Firma Greenroom, Momentum in London, hat mir angeboten ein Gewinnspiel zu “The SPIRIT” zu veranstalten und hat mir mehrere DVDs sowie Blu-Rays in Aussicht gestellt. Sobald die bei mir angekommen sind, erfahrt ihr es. Solange erstmal den genialen Trailer. Seit Donnerstag gibt es die DVDs und Blu-Rays im Handel. Ihr könnt sie aber natürlich auch bequem bei Amazon bestellen, den Link hab ich euch wie immer gleich mit angegeben (dann würdet ihr mich auch unterstützen).

Liebe Grüße,
Sinarius :-)

Kommentar