Archiv für März, 2007

STAY ALIVE (2006)

Stay Alive - Unrated Director\'s Cut
Bei Amazon
bestellbar!

Auf diesen Film bin ich in der Videothek gestoßen. Indirekt hat er etwas mit dem Hammer-Film “Comtesse des Grauens” zu tun, es geht um unsere allseits beliebte und gefürchtete Lady Bathory.

INHALT: Ein junger Mann testet ein Underground-Videospiel und stirbt kurz darauf… Seine Freunde entdecken in seinem Nachlass das Spiel, und wollen ihm huldigen, indem sie das letzte Spiel, welches er spielte, selbst spielen. Eigentlich sollten diese Verrückten schon stutzig werden, wenn sich das Spiel erst nach dem lauten Sprechen eines Gebetes startet (ohne Voice Activation wohlgemerkt!). Als aber klar wird, dass ihr Freund und nach und nach sie selbst immer auf genau die selbe Weise sterben, wie im Videospiel, wird auch denen klar, dass sie sich nicht nur in einer virtuellen Realität befinden, sondern in dem Sog einer dunklen Macht, ausgehend von der wieder heraufbeschworenen Lady Bathory! Und diese macht verfolgt die jungen Gamer bis in die Realität.

KRITIK: Spätestens an diesem Punkt wird auch klar, wieso ich diesen Film hier bespreche, man kann ihn tatsächlich als Nachfolger von “Comtesse des Grauens” sehen, und warum dieser Film nicht viel bekannter ist, werde ich nie verstehen. Er ist durchgehend spannend, wirkt nie lächerlich (wenn es auch durchaus komische Momente gibt), die Effekte sind passend und aktuell, aber nicht übertrieben. Das Videospiel selbst sieht fast oldfashioned aus, was aber sinnvoll ist, um die Abgrenzung zur Realität besser hervorzuheben.

FAZIT: Uneingeschränkt empfehlenswert, nicht nur, aber VOR ALLEM für Hammer-Fans! Es ist ein sehr guter Film mit guten Schockeffekten, der, wenn man “Comtesse des Grauens” kennt, und somit den Charakter der Lady Bathory, noch besser wird.

9 von 10 Punkten.

Kommentar