Archiv für die 'Privates' Kategorie

Blog-UPDATE und neue Adresse

Es ist vollbracht. :-) Ich habe heute mein Wordpress-Blog (also dieses hier) auf die neue Version 2.0 upgedated. Davon sieht man als User erstmal nicht viel, im Hintergrund sind aber einige Bugs verschwunden. Ausserdem funktionieren jetzt auch die RSS-Streams, wer sie denn benutzen will. :-)

 Und noch etwas dürfte euch auffallen. “Sinarius’ Movie Blog” hat eine neue Adresse und befindet sich auf dem Webspace von www.sinarius.de. Die alten Links, die auch in der OFDB eingetragen sind, funktionieren aber ohne Einschränkung weiter, sie werden verlustfrei auf diese Seite weitergeleitet (JA, auch die Direktlinks zu den einzelnen Artikeln, ich bin ja schliesslich fleissig). :-)

 Viel Spaß weiterhin mit meinem Movie-Blog. Ihr könnt übrigens ruhig mal mehr Kommentare schreiben. Der erste Kommentar muss von mir freigeschaltet werden, bevor er zu sehen ist, danach sind eure Kommentare sofort online.

Liebe Grüsse, lasst es euch gut gehen,
Euer
Sinarius :-)

Kommentar

Meine Aisha ist tot

Aisha

Der liebste Hund der Welt, der schönste und gutmütigste, der, der jedem, der ihn kannte, Freude bereitete und von jedem sofort ins Herz geschlossen wurde, ist gestorben.

Meine liebe Aisha, du hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schliessen ist, ich hoffe, dass Dein Tod nach erfolgreicher OP einen Sinn hatte, und sei es nur, dass Dir weitere Schmerzen erspart wurden. Ich und Dein Fressherrchen werden Dich nie vergessen. Du wirst immer bei uns sein.

Kommentar

PRIVAT: AN DIE NEUEN USER

Mit Freude habe ich festgestellt, dass es auf dieser Seite Neuanmeldungen und Kommentare gibt. Herzlich willkommen. :-)

Diese Kommentare müssen von mir allerdings erst freigeschaltet werden. Und das kann ich, da mein Internetzugang immer noch gesperrt ist, nur am Wochenende tun, habt dabei also bitte ein wenig Geduld. Das Freischalten abschalten kann ich leider nicht, da momentan viele Spambots unterweg sind, die in Foren und Blogs einfach irgendwelchen Müll mit 0190-Seiten senden.

Schreibt bitte trotzdem weiterhin Kommentare, am darauffolgendem Sonntag werden diese spätestens freigeschaltet. Bis dahin liebe Grüsse,

Euer,
Sinarius :-)

Kommentar

MITTEILUNG AN MEINE LESER

Wie ihr gemerkt haben werdet, gibt es hier momentan kaum Updates, und wenn, dann gleich einen ganzen Haufen.

Um es kurz zu machen: mein Telefonanschluss wurde gesperrt und mit ihm das DSL (obwohl das bezahlt ist). “Achten Sie mal auf unsere Bedingungen.” ist das einzige, was man mir als Auskunft gab. Nun denn, wird ne Zeit dauern, bis ich wieder regelmässig im Internet bin. Aber es wird nicht lange dauern, bis ich mir danach einen anderen Internet-Zugang zugelegt habe. Ich war mit T-Online immer zufrieden, aber wie die TELEKOM ihre Monopolstellung ausnutzt, werde ich nicht mehr lange unterstützen.

Liebe Grüsse,
euer Chris

Kommentar

HANS CLARIN ist tot

Hans ClarinUnd schon wieder ist einer der grossen deutschen Stars gestorben. Hans Clarin, jedem bekannt als die Stimme vom Pumuckl, aber auch als Schauspieler von Bühne und TV.

Ich selbst hatte nur einmal die Ehre, ein paar Sätze mit Hans Clarin zu wechseln. Ich war etwa zwölf Jahre alt uns saß zur Mittagszeit vor einem Synchrontermin in der Kantine Unterföhring. Da sah ich ihn, den, der mir stundenlang als Pumuckl meine Kindheit versüsste und mich zum lachen brachte. Ich traf damals nicht selten bekannte Leute und war nie sehr erpicht auf Autogramme von Kollegen, mit denen ich zusammen arbeitete, die man duzte, die man jeden Tag sah. Aber DAS war HANS CLARIN!
Ich fasste mir ein Herz, suchte einen Zettel und fand nichts anderes als ein Schulbuch, das ich zum Lernen den ganzen Tag unterm Arm trug für die Pausen. Ich ging quer durch den Saal und näherte mich vorsichtig, um herauszufinden ob ich ihn und seine Begleiterin stören könne. Ein freundliches Lächeln empfang mich.

“Darf ich ganz kurz stören?”
Ein langezogenes und freundliches “Ja.” strahlte mir entgegen.

“Ich bin ein grosser Fan von Pumuckl und Hui Buh, darf ich Sie vielleicht um ein Autogramm bitten?”
“Aber natürlich, wenn Du was zu schreiben hast.”
Es war nicht seine gepresste Pumuckl-Stimme, die das sagte, aber sie hatte diesen speziellen Unterton, das leicht kratzige, etwas, das nie wieder ein anderer haben wird.

“Stift hab ich, aber leider nur ein Schulbuch zum reinschreiben…”

Er nahm das Buch, sah es an, lachte seine Begleiterin an und meinte: “In ein Latein-Buch hab ich ja noch nie unterschrieben!”

Ich bedankte mich und fühlte mich nicht ein einziges Mal unbehaglich bei dem Ganzen, es war nicht so, als ob ich stören würde.

Das ist das, was für mich immer einen Star von einem Möchtegern unterschieden hat. Die Bodenständigkeit, die Freundlichkeit, das Fehlen der Überheblichkeit. Meine Erfahrungen haben es immer wieder gezeigt: die Allergrössten sind die, die es nicht nötig hatten, Starallüren an den Tag zu legen. Und Hans Clarin war zweifelos einer der allergrössten deutschen Schauspieler.

Sie werden immer in unseren Herzen sein, sie haben uns und unseren Kindern viel Schönes hinterlassen. Danke, Hans Clarin.

Kommentar