Archiv für die 'Musik' Kategorie

KNIGHT RIDER is singing again

Darauf hab ich lange gewartet. Wurde Zeit, dass Hasselhoff wieder aufsteht und was tut. :-)

Kommentar

Kein Bock auf Nazis - DVD Projekt

Ich bin da gerade auf ein Projekt gestossen, dass sich gut anhört, und das ich hier gerne propagieren möchte:

KEIN BOCK AUF NAZIS.

Das ist eine kostenlose DVD auf der Interviews mit verschiedenen Künstlern zu finden ist (Die Ärzte, Die Toten Hosen, Donots, ZSK, Muff Potter, Julia Hummer, Culcha Candela und Madsen.) Dazu gibt es noch eine Doku über die rechte Struktur in Deutschland. Die DVD wurde z.B. in Musik-Magazinen kostenlos beigelegt. Die erste Auflage, die erst am 28. April rauskam, ist schon vergriffen, auf der eigenen Webseite http://www.keinbockaufnazis.de/ kann man sie also nicht mehr bestellen. Die Macher suchen gerade Sponsoren für eine zweite Auflage. Man kann sie aber so lange als DivX-Video bei The Rocking Ape herunterladen. Die DVD selbst gibt es als legalen Torrent-, Bearshare- und Esel-Download (ist das nicht alles das selbe??? Hm, egal. ;-) )
Viel Spaß damit.

PS: Ich kenne den Inhalt der DVD noch nicht, glaube aber, den darauf vertretenen Künstlern vertrauen zu können. Mein Nachsatz resultiert aus einem Link auf der oben genannten Webseite, der aufzeigen will, was man gegen Nazis tun kann - was da aber propagiert wird, ist in meinen Augen zutiefst antidemokratisch und linksextremistisch… und ob links oder rechts, ich halte JEDE extremistische Einstellung für FALSCH! Vielleicht schreib ich dazu in nächster Zeit mal ausführlicher meine Meinung.

Kommentar

Eurovision Song Contest

HARD ROCK HALLELUUUJAHHHH!

Was für ein geiler Auftritt, Lordi sind ganz tolle Gewinner!

Dass die Deutschen schon wieder so weit unten sind, naja - seit die ganzen Ostblockländer dabei sind, sind die Deutschen halt wieder ein wenig mehr Nazis geworden, als sie schon mal gewesen sind. Hauptsache wir zahlen die Gehälter, die ins Heimatland verschifft werden können… aber zumindest sind wir nicht letzter geworden, ist ja auch was. Top 10 hätten wir trotzdem verdient gehabt.

Und JA JA JA… die Schweizer, die unter Ralph Siegel leiden mussten, sind acht-letzte… die sind noch viel zu gut weggekommen mit diesem Machwerk. Siegel wünsch ich trotzdem gute Genesung, zwei Sehnen bei den Fingern der rechten Hand sind durchgeschnitten, da besteht die Gefahr, nie wieder Klavier spielen zu können.

Bis zum nächsten Jahr…

PS: Ich hab mal einen Bericht von 2001 ins Blog kopiert, zum einen, weil sich der mit dem damaligen sehr turbulenten Vorentscheid zum Eurovision beschäftigt hat, und zum anderen, damit ich ihn immer greifbar hab. ;-) Vielleicht interessiert es ja:

http://sinarius.de/brainblog/?p=17

Kommentar

Das deutsche Publikum ist eine Schande!

Die deutsche Grand-Prix-Vorausscheidung im Jahr 2001 hat wieder einmal Wellen geschlagert… schon im Vorfeld. Seit Stefan Raab seinen Guildo Horn vor drei Jahren ins Rennen geworfen hat, ist endlich Bewegung in die verknöcherte Schlager-Gemeinde gekommen.
Ja, wieso eigentlich Schlager? Ein LIEDER-Kontest soll es sein, und das ist NICHT NUR Schlager.
Viele werden hier jetzt erwarten, daß auch ich über Zladtko herziehen werde. NEIN, werde ich nicht. Sein Vortrag war traurig, der ganze Auftritt meines Erachtens das “ENDE”-Schild seiner Karriere - Fortsetzung folgt nicht. Anscheinend darf beim Grand Prix das wichtigste technische Hilfsmittel Zladtkos nicht benutzt werden: der MIDI-gesteuerte Pitch-Shifter, der seine Stimme im (häufigen) Falle eines falschen Tones richtig hintrimmt.
Und dennoch: Zladtko und Mosi dürften DIE Gründe gewesen sein, daß viele Zuschauer eingeschaltet haben.
Das Michelle die Ausscheidung gewonnen hat geht klar, auch wenn sie heute nicht gerade in Hochform gewesen ist (ach ja, als jemand der Schlager eigentlich nicht mag, kenn ich Michelle trotzdem, erinner ich mich doch immer wieder gern an ihre süsse Stimme in einer Keks-Werbung *seufz*).
Und wahre Größe zeigte für mich Joy Fleming, die Künstlerin mit der geilsten Stimme an diesem Abend.
Aber all das konnte mich von einem Gefühl nicht mehr wegreißen: wieder einmal mußte ich merken, daß das deutsche Publikum gerne auf jemanden drauf haut, wenn man ihm sagt: “DU DARFST!”. Und genau das ist wieder geschehen. Nicht nur bei Sladdi (der die Buh-Rufe auch gut weggesteckt hat und beim Finale wieder sympathisch lachte und mit seinen Kollegen scherzte)… nein vor allem bei Rudolf Moshammer… Gut, auch der konnte nicht singen, und der Frontmann der Münchner Zwietracht erst recht nicht, aber wenn man ein Lied hört, in dem es um Integration geht, in dem auf rührende Weise davon gesungen wird, es sollen sich alle die Hände reichen, damit die Welt wunderbarer werde, dann ist es eine Schande, daß das Publikum wieder mal seine Neurosen ausleben darf und laut buht. Ein schlecht vorgetragener Song ist mir immer noch lieber, als ein routiniert geschriebener Rock’n Roll-Siegel-Titel “Happy Birthday Party”… was soll mir das sagen?
Natürlich gehörte auch der Moshammer-Titel nicht nach Kopenhagen… aber wenn man, wie heute in der BILD-Zeitung zu lesen war, von einer “GAGA-Veranstaltung” spricht, muss man auch von einem “GAGA-Publikum” sprechen dürfen, das unfair und dummdreist auf den Stühlen tanzt und den Medien nachplappert, nur um laut sein zu können ohne Angst haben zu müssen, eine aufs Maul zu bekommen.
Naja, nach Platz 7 für Guido, Platz irgendwas für irgendwen danach und Platz 5 für “The incredible” Raab bin ich gespannt, was Michelle so treibt. Geht es nur mir so? Muß nur ich bei dem Titel an Nicole denken? *g*… Naja… auf jeden Fall: VIEL GLÜCK MICHELLE!!!! Auf das wir nicht wieder aus der Top Ten des Grand Prix herausfallen, denn das hat der Titel nicht verdient. Er hätte, wenn Michelle ihre durch Aufregung verursachten stimmlichen Schwächen in Griff kriegt, sogar richtig gute Chancen.

Kommentar